Termintipp: The Beetle Kitesurf World Cup St. Peter-Ording

Termintipp: The Beetle Kitesurf World Cup St. Peter-Ording

Datum: 06. – 15.07.2012

(Hamburg 13.03.2012). Der Beetle Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording lockte in der Vergangenheit Hunderttausende an den Nordseestrand, begeisterten die Besucher mit Top-Sport, legendären Partys und Livekonzerten. Auch in diesem Jahr steht das Wassersport-Highlight bei den Fans ganz oben auf der Liste. Vom 6. bis zum 15. Juli treffen die besten Drachenlenker des Planeten aufeinander und tragen neun Tage lang atemberaubende Luftduelle über der Nordsee aus.

Beim Beetle Kitesurf World Cup 2011 machten 135.000 Zuschauer den Ordinger Strand zu einer Sport- und Partyarena. Die Fans jubelten 130 Startern aus 22 Nation zu und feierten mit den Siegern Youri Zoon aus den Niederlanden und der Spanierin Gisela Pulido die neuen PKRA-Weltmeister im Freestyle, die ihre Titel in diesem Jahr verteidigen wollen. Der Rendsburger Freestyle-Vizeeuropameister Mario Rodwald und Jung-Profi Nils Wesch aus Langballig peilen bei ihrem Heim World Cup in St. Peter-Ording einen Rang unter den Top Ten an. Die neunfache Weltmeisterin Kristin Boese aus Potsdam und die Hamburgerin Sabrina Lutz haben in der Damenkonkurrenz die besten Chancen auf vordere Platzierungen.

Aber nicht nur die spektakulären Wettkämpfe sorgen beim Beetle Kitesurf World Cup für Nervenkitzel. Auch die Side Events mit BMX- und Skateboard-Shows auf dem Veranstaltungsgelände am Strand halten die Besucher in Atem. Im Kitelife Village, einer der weltweit größten Herstellermessen, wird das neueste Material und Equipment testbereit präsentiert. Jeder Tag endet mit N-JOY the Beach, der großen Beach-Party, auf der Livebands vor der untergehenden Sonne spielen und Top-DJs die Tänzer auf dem Dancefloor am Strand bis zum Morgen mit den neuesten und coolsten Sounds verwöhnen.

Alle Infos zum The Beetle Kitesurf World Cup finden Sie unter: http://www.kitesurfworldcup.de

_MG_8411-Edit-2

Car shooting (with camera rig)

Today I tried some new things. Car shots. In order to bring some dynamics in, I shot the images while moving. To keep the main subject sharp, I had to fix the camera to the car. So taking the photo, the car is sharp (beside moving parts like the wheels) and the background gets that “speedy” blur.

First I attached the camera with a rig to the car. The rig is nothing else than two Manfrotto suction cups, an aluminum bar and the camera fixed at the end with a Manfrotto “Magic Arm”.

The initial setup brings this image:

The shooting took place in my front yard – so fast driving was not an option. To get the “fast” feeling and still have a crisp main subject, I chose a long exposure (around 1 sec.) and let the car roll a very low speed (even without engine). Approx. 1 kph (less than 1 mph) got this result:

Now it was time for Photoshop to remove the rig and to do some color tweaking.

Here is the final result:

I am pretty happy with that :-)

Let me know what you think!